Home
 Verkehrsmuseum Frankfurt
 Fahrzeugsammlung
 

Fahrzeugsammlung

„Stück für Stück“ lässt sich die Entwicklung des städtischen Personennahverkehrs an den 30 historischen Fahrzeugen nachvollziehen. Ältere Besucher werden sicherlich „ihre Straßenbahn“ im Verkehrsmuseum Frankfurt am Main entdecken, mit der sie zur Schule oder dem ersten Rendezvous unterwegs waren.

Die Baureihen der Frankfurter Schienenfahrzeuge werden nach Buchstaben, beginnend mit dem Buchstaben „A“, unterschieden. Die großen Buchstaben stehen für Triebwagen und die kleinen für Beiwagen. Im Laufe der Zeit ergaben sich durch Umbauten Veränderungen aller Baureihen. Diese Untergattungen sind durch Buchstabenkombinationen gekennzeichnet. Vergeben sind bis jetzt die Buchstaben „A“ bis „S“, wobei die Buchstaben „J“ und „Q“ aufgrund der Verwechslungsmöglichkeit mit dem „I“ bzw. „O“ ausgelassen wurden.

Die Bezeichnungen „U“ stehen für die U-Bahn-Fahrzeuge und „V“ für die Vorortszüge auf den früheren Taunusstrecken nach Oberursel und Bad Homburg.