Home
 Events / Sonderfahrten
 Veranstaltungen
 50 Jahre BB Rebstock
 

50 Jahre Betriebshof Rebstock: Tage der offenen Tür am 9. und 10. Mai 2009

Am 9. Mai 1959 wurde der Omnibus-Betriebshof Rebstock offiziell eröffnet. Die VGF feiert das runde Jubiläum ihrer Omnibus-Werkstatt am zweiten Mai-Wochenende mit zwei Tagen der offenen Tür am Samstag, den 9. Mai 2009, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, den 10. Mai 2009, von 11 bis 16 Uhr.

An beiden Tagen hat auch das Verkehrsmuseum der VGF in Schwanheim geöffnet - Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Die VGF und der Verein "Historische Straßenbahnen der Stadt Frankfurt am Main e. V." haben dazu an dem Wochenende ein Treffen von Bus-Oldtimern aus ganz Deutschland organisiert, von denen einige einen Shuttle-Service zwischen Rebstock und Museum im Halbstunden-Takt fahren werden. Die anderen können auf dem Rebstock-Gelände besichtigt und bewundert werden, denn solche Busse hat die VGF selbst leider nicht mehr in ihrem Fuhrpark. Angekündigt für das Oldtimer-Treffen sind u.a. ein Mercedes O 317 der Stuttgarter Straßenbahn, ein 1 1/2-Decker der Essener EVAG, ein Henschel Gelenkbus aus Trier, ein Büssing-Bus des Busunternehmens Wissmüller aus Michelstadt, sowie ein MAN 750 der KEVAG Koblenz.

Anlässlich des Jubiläums hat der Museumsverein eine Sonderausstellung "50 Jahre Betriebshof Rebstock" über die Geschichte des Omnibusbetriebshof erstellt. Sie ist am Jubiläumswochenende auf dem Betriebshofgelände zu sehen.

Das Museum in Schwanheim zeigt neben seiner ständigen Sammlung historischer Fahrzeuge der Frankfurter Nahverkehrsgeschichte die Sonderausstellung "125 Jahre Busse und Bahnen zwischen Frankfurt und Offenbach", die in der Langen Nacht der Museen am 25. April 2009 eröffnet wurde.

Die VGF sorgt an beiden Tagen für das leibliche Wohl, außerdem bietet das Unternehmen Werkstatt-Führungen, ein interessantes Gewinnspiel rund um die Omnibus-Werkstätten und Unterhaltung für die kleinen Besucher an.

Pendelbusverkehr mit historischen Bussen zwischen dem Betriebshof Rebstock und dem Verkehrsmuseum in Schwanheim

Verschiedene Oldtimerbusse kommen am Samstag und am Sonntag auf dem Pendelverkehr zwischen dem Betriebshof Rebstock und dem Verkehrsmuseum zum Einsatz. Die Busse verkehren am Samstag von 14 Uhr bis 17:30 Uhr und am Sonntag von 10 Uhr bis 15:30 Uhr im 30-Minuten-Takt und halten zur besseren Verknüpfung mit dem öffentlichen Nahverkehr zusätzlich an der Haltestelle Mönchhofstraße, die auch von den Straßenbahnlinien 11 und 21 sowie von der Buslinie 34 angefahren wird. In Richtung Schwanheim halten die Pendelbusse an der Haltestelle der Buslinie 34, in Richtung Rebstock wird eine Sonderhaltestelle am stadteinwärtigen Straßenrand der Mainzer Landstraße in der Nähe des Fußgängerüberwegs zwischen der Wendeanlage der Straßenbahn und der Straßenbahnhaltestelle eingerichtet.

Der Pendelverkehr ist kostenpflichtig. Die Einzeltickets (Hin- und Rückfahrt) kosten für Erwachsene zwei Euro und für Kinder einen Euro. Einzeltickets sind in den Bussen und am Stand des Verkehrsmuseums auf dem Betriebshofgelände erhältlich.

Zusätzlich zu den Einzeltickets können am Stand des Verkehrsmuseums auch Kombi-Tickets - Hin- und Rückfahrt im historischen Buspendel inkl. Eintritt in das Verkehrsmuseum - und Tagestickets - Tageskarte historischer Buspendel inkl. Eintritt in das Verkehrsmuseum - erworben werden. Die Kombi-Tickets kosten für Erwachsene vier Euro, für Kinder zwei Euro und für Senioren, Schüler und Studenten drei Euro. Das Tagesticket kostet für Erwachsene acht, für Kinder vier bzw. Senioren, Schüler und Studenten sechs Euro. In den Bussen erworbene Einzeltickets werden dort beim Kauf eines Kombi- oder Tagesticket gegen Rückgabe angerechnet. RMV-Tickets haben in den Pendelbussen keine Gültigkeit.