Home
 Events / Sonderfahrten
 Veranstaltungen
 Nacht der Museen
 Nacht der Museen 2012
 

Nacht der Museen 2012

Zum 13. Mal fand am 21. April 2012 zwischen 19 und 2 Uhr die Frankfurter Nacht der Museen statt. Insgesamt 48 Museen nahmen in diesem Jahr daran teil und ließen Museumsbesucher zu Nachtschwärmern werden, welche die teilnehmenden Museen teilweise bis weit nach 2 Uhr bevölkerten.

Das Verkehrsmuseum nahm in diesem Jahr allerdings nicht an der Nacht der Museen teil und blieb geschlossen. Alle Besucher der Veranstaltung kamen dennoch in den Genuss historischer Trambahnen. VGF und HSF setzten insgesamt vier historische Straßenbahnen ein und ließen sie durch die Frankfurter Nacht pendeln.

Drei der eingesetzten Bahnen verkehrten im Halbstundentakt vom Zoo über die Altstadtstrecke, den Hauptbahnhof sowie die Messe zum Westbahnhof und zurück. Die Fahrgäste konnten so schnell und bequem zwischen den einzelnen Museen entlang der Strecke pendeln und beispielsweise das „Experimenta Science Center“ an der Haltestelle „Varrentrappstraße“ oder von der Haltestelle „Hohenstaufenstraße“ aus die Tutanchamun-Ausstellung am Güterplatz erreichen. Eingesetzt wurden der L/l-Zug, der N-Wagen sowie der O-Wagen. Unterwegs erhielten die Fahrgäste vom Zugbegleitpersonal Informationen zur Nacht der Museen und zu einzelnen Veranstaltungsorten entlang der Strecke. Für viele der Besucher waren die historischen Straßenbahnen übrigens mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Bei so manchem Fahrgast wurde der Weg im Laufe der Fahrt auch zu einem Ziel und er fuhr noch etwas weiter, als nur bis zu seiner eigentlichen Zielhaltestelle.

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Straßenbahnstrecke nach Höchst verkehrte neben den innerstädtischen Pendelzügen zwei Mal ein Sonderzug vom Zoo über die Altstadtstrecke und den Hauptbahnhof zur Zuckschwerdtstraße in Höchst. Eingesetzt wurde bei diesen Fahrten der Pt-Wagen.

Die historischen Straßenbahnen waren während der gesamten Dauer der Nacht der Museen unterwegs. Der erste Zug schob gegen 18:40 Uhr ein und der letzte gegen 02:45 Uhr wieder aus. Insgesamt konnten VGF und HSF während der Veranstaltung 2.320 Fahrgäste begrüßen. Auf Grund dieser guten Resonanz werden sicher auch im kommenden Jahr wieder historische Trambahnen zur Nacht der Museen eingesetzt. Aller Voraussicht nach verkehren sie dann auch ins wieder teilnehmende Verkehrsmuseum. (ab)