Home
 Aktuelles
 News / Presse
 Archiv
 

Nikolaus-Express: Am Samstag sind noch einzelne Plätze frei

03.12.07
Reservierungen sind leider nicht mehr möglich, aber in zwei der drei Bahnen warten noch einzelne Plätze auf Kurzentschlossene.

Am kormmenden Samstag setzt der Verein „Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main e.V." (HSF) in Zusammenarbeit mit der VGF drei historische Straßenbahnen der Typen „L", „N" und „O" als Nikolaus-Express von Preungesheim, Eckenheim und Louisa (Sachsenhausen Süd) über die Altstadt zum Weihnachtsmarkt nach Schwanheim ein. Reservierungen kann der Verein leider nicht mehr entgegennehmen, aber auch Kurzentschlossene können noch Plätze in zwei der Bahnen finden.

Während die an der U-Bahnstation Preungesheim startende Bahn schon ausgebucht ist, ist der Zustieg in die von Eckenheim und Sachsenhausen kommenden Bahnen noch möglich. Die Tram aus Eckenheim startet dort gegen 14 Uhr 15 an der Haltestelle "Schwabstraße" (am ehemaligen Straßenbahn-Btriebshof) und hält auf dem Weg nach Schwanheim an den Haltestellen "Eckenheimer Landstraße / Marbachweg", "Glauburgstraße", "Bornheim Mitte", "Zoo" und "Allerheiligentor". Die aus Sachsenhausen kommende Bahn startet gegen 14 Uhr 45 an der Haltestelle "Louisa Bahnhof" und hält an den Haltestellen "Südbahnhof" und "Lokalbahnhof". Beide Bahnen halten außerdem in der Altstadt an den Haltestellen "Börneplatz", "Römer / Paulskirche", "Willy-Brandt-Platz" und "Baseler Platz". Die Tram aus Eckenheim erreicht den Römer kurz vor 15 Uhr, die aus Sachsenhausen kommende Bahn gegen 15 Uhr 15.

Die Fahrt im Nikolaus-Express kostet hin und zurück für Erwachsene 6 €, für Kinder von vier bis 14 Jahren 3 € und für Familien (zwei Erwachsene und zwei Kinder) 15 €. Das Ticket des Nikolaus-Express gilt an diesem Tag auch als Eintrittskarte in das Verkehrsmuseum, das während des zweistündigen Aufenthalts der drei Sonderzüge geöffnet ist. Der Schwanheimer Weihnachtsmarkt ist von da aus mit einem kurzen Fußweg erreichbar.

Im Internet finden sich unter

www.hsf-ffm.de

weitere Informationen zum Nikolaus-Express.

Bei Rückfragen:
Thomas Lusmöller
HSF-Vereinskommunikation
E-Mail: thomas.lusmoeller@hsf-ffm.de