Home
 Aktuelles
 News / Presse
 Archiv
 

Sonderausstellung "35 Jahre P-Wagen" im Verkehrsmuseum

11.07.07
Am Sonntag eröffnet das Verkehrsmuseum eine Sonderausstellung zum 35. Geburtstag des "P"-Wagens und bietet eine Sonderfahrt mit einem aus dem Jahr 1972 stammenden Fahrzeug zum Zoo an.

Das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main widmet dem "P"-Wagen am Sonntag, 15. Juli 2007, eine kleine "Geburtstagsfeier". Anlass ist das 35-jährige Dienstjubiläum des Achtachsers und damit verbunden ist eine Sonderausstellung.

Im Frühjahr 1972 wurden in Frankfurt am Main die ersten von insgesamt 100 Triebwagen der Reihe "P" in Betrieb genommen. Erstmalig wurden Fahrzeuge so konstruiert, dass man sie sowohl als Straßenbahn, als auch als Stadtbahn einsetzen konnte. Bereits zwei Jahre später wurden sie mit der Inbetriebnahme des ersten Abschnittes der heutigen Linie U5 auch unterirdisch eingesetzt. Auf den Linien U5 und U6 sind sie als Baureihe "Ptb" ("t" steht für tunnelgängig, "b" steht für breit) noch heute unterwegs. Ihr Einsatz als Straßenbahn endete jedoch im März 2007 durch die Inbetriebnahme des letzten von 65 modernen Niederflurwagen des Typs "S".

Die Eröffnungsfeier der Sonderausstellung des Fahrzeugtyps, der wegen seiner Allgegenwärtigkeit im Frankfurter Stadtbild bei einigen Fans als „Golf auf Frankfurts Schienen" bezeichnet wird, findet am 15. Juli 2007 auf dem Gelände des Verkehrsmuseums in Schwanheim statt. An diesem Tag präsentiert der Verein "Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main von 10 Uhr bis 17 Uhr einen "Pt"-Wagen von 1972 sowie das aktuelle Straßenbahnmodell (Typs "S"). Um 12 Uhr wird der Jubiläumswagen eine Rundfahrt zum Zoo starten und um 13 Uhr von dort zurück zum Verkehrsmuseum fahren.

Foto: Thomas Lusmöller, HSF

Bei Rückfragen:
Thomas Lusmöller
HSF-Vereinskommunikation
E-Mail: thomas.lusmoeller@hsf-ffm.de